Jennifer Lawrence über ihre peinlichste Szene bei Don’t Look Up

Foto: freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Netflix
Achtung: Spoiler zum Netflix-Film Don't Look Up direkt voraus!
Seit seiner Premiere am 24. Dezember auf Netflix ist Don't Look Up in aller Munde. Das hat sicherlich zum Teil auch damit zu tun, dass wir es uns in dieser seltsamen Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr besonders gerne auf der Couch gemütlich machen und uns die volle Ladung Netflix geben.
Adam McKay, der hinter The Big Short und Vice - Der Zweite Mann steckt, schrieb das Drehbuch zu Don't Look Up und führte Regie. Dieser satirische Science-Fiction-Film handelt von zwei Astronom:innen (Jennifer Lawrence und Leonardo DiCaprio), die einen riesigen Kometen entdecken, der auf die Erde zurast. Verständlicherweise sind sie entsetzt und begeben sich auf eine sehr chaotische Pressetour, um die Menschheit vor dieser Gefahr zu warnen. Bei diesem Film wirst du lachen, dich erschrecken und Ariana Grandes Originalsong mit Kid Cudi „Just Look Up!“ nicht mehr aus dem Kopf kriegen.
Werbung
Während ihrer Pressetour für den Film sprach Lawrence über jenen Teil von Don't Look Up, den sie besonders schwierig fand. Es ist die Anfangsszene, in der sie in ihrer Rolle als Astronomie-Doktorandin Kate Dibiasky den Kometen entdeckt, während sie an ihrem Schreibtisch Toast isst und ein paar Takte von Wu-Tang Clans „Ain't Nuthing ta F' Wit“ rappt.
„Weil etwas in Zusammenhang mit COVID passierte, war das meine allererste Szene“, erinnerte sich Lawrence auf einer Pressekonferenz, die auch von Decider besucht wurde. „Es war schrecklich, denn ich war in dieser riesigen Halle, es war so still, ich kannte niemanden und musste Wu-Tang Clan rappen. Das Ganze war einfach entsetzlich. Was dann letzten Endes im Film verwendet worden ist, sind ungefähr fünf Sekunden davon. Ich wünschte wirklich, ich hätte das vorher gewusst.“
Lawrence sagte, sie habe „ein paar Wochen“ gebraucht, um den Song auswendig zu lernen, und beschrieb die Dreharbeiten zu dieser Szene als „den schlimmsten Tag meines Lebens“. Als ihr der Regisseur McKay zu ihrer guten Arbeit gratulieren wollte, antwortete Lawrence: „Ich kannte meine Aufgabe. Ich erinnere mich bis heute noch an jedes Wort.“
Don't Look Up , in dem auch Meryl Streep, Timothée Chalamet und Rob Morgan mitspielen, ist ab sofort auf Netflix verfügbar. Jennifers Wu-Tang Clan-Moment findet gleich zu Beginn statt.

More from Movies

R29 Originals

Werbung