Wie verteilen Hetero-Paare Hausarbeit? 10 Frauen berichten

Foto: Scrub Daddy UK
Wenn es um die Arbeit im Haushalt geht, tragen Frauen in heterosexuellen Beziehungen traditionell die Hauptlast. Hausfrauen, Fürsorgerinnen, stay-at-home girlfriends, domestic goddesses – all das sind Ausdrücke für die unbezahlte Arbeit, die berufstätige Frauen in der „zweiten Schicht“ nach der Arbeit erledigen. Durch die Pandemie hat sich ihre Lage zusätzlich verschärft.
Die ungleiche Aufteilung von Hausarbeit zwischen den Geschlechtern ist nach wie vor ein großes Diskussionsthema. In Beziehungen, in denen Frauen mehr als die Hälfte der Arbeit übernehmen, gibt es mehr Konflikte, weniger Zufriedenheit und sogar weniger Sex.
Hier erzählen uns zehn Refinery29-Leserinnen in heterosexuellen Beziehungen, wie sie die Aufgaben im Haushalt mit ihrem männlichen Partner aufteilen – und welche mentalen Belastungen das mit sich bringt.
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Home

R29 Originals