Apple verabschiedet sich von iTunes & gibt neue Features bekannt

Bye-bye, iTunes! Hallo, neue Features! Vor ein paar Tagen gab Apple-CEO Tim Cook bei der Worldwide Developers Conference einige News für iPhone, Apple Watch und Mac bekannt, die ziemlich aufregend sind! Deshalb findest du im Folgenden einige der wichtigsten Neuerungen kurz zusammengefasst..

Was ändert sich beim iPhone?

Das neue Betriebssystem iOS 13 umfasst einen Dark Mode also eine dunklere Farbpalette, die es auch schon bei Mac gibt. Im Dark Mode musst du unter Anderem nicht mehr die einzelnen Tasten drücken, sondern kannst darübergleiten. Die Erinnerungsfunktionen wurden überarbeitet und so kannst du etwa Kontakte zu Remindern hinzufügen.
Werbung
Bei den Apps wird besonderer Wert auf Sicherheit und Privatsphäre gelegt. Wenn du zum Beispiel keine Lust mehr hast, bei jeder neuen App deine Emailadresse vor dem Download anzugeben, kannst du ein iOS 13-Feature nutzen, das eine zufällige Adresse für jede App generiert.
Mein persönliches Highlight: Die Memojis bekommen ein Make-over! Dank neuer Accessoires und Make-up-Optionen wirst du dein Memoji noch besser gestalten können, damit es dir noch ähnlicher sieht.

AirPods & Siri

Siri wird dir deine Nachrichten vorlesen können, sobald sie eingehen – über deine AirPods. Außerdem wird dir ein neuesAudio-Share-Feature erleichtern, Songs mit Freund*innen zu teilen.
Siris Stimme bekommt ein Update und soll dann noch natürlicher klingen.

iTunes

Mit macOS Catalina, der neuen Software für Mac, schmeißt Apple iTunes raus. Stattdessen soll es drei einzelne Apps geben: Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV. Das Feature Sidecar wird dir ermöglichen, deinen iPad als zweiten Display für deinen Mac zu verwenden.

Apple Watch News

Neben neuen Screendesigns erwarten dich auch ein paar coole neue Apps bei der watchOS 6: Es wird eine Audiobook-App für Apple Books geben, eine Taschenrechner-App, mit der du zum Beispiel eure Restaurantrechnung schnell splitten kannst, und eine Voice-Memo-App. Dazu kommen Gesundheits- und Fitnessfeatures wie ein Periodentracker, der nicht nur für die Apple Watch, sondern auch in der Health-App des iPhones verfügbar sein wird.
DashDividers_1_500x100
Verfügbar sind iOS 13 und macOS Catalina übrigens ab Juli – allerdings vorerst nur als Public Beta-Version. Die finale Version gibt es dann im Herbst zeitgleich mit den neuen iPhones.
Werbung

Mehr aus Technik