Endlich weißt du, wer bei Instagram Screenshots von dir macht

Freunde des gepflegten Instagram-Screenshots, betrachtet euch als gewarnt: Sich das liebste Bild mit der bewährten Smartphone-Tastenkombination abzuspeichern, geht ab sofort nur noch bedingt heimlich.

Wer Snapchat nutzt, weiß bereits, wie wie das Prinzip funktioniert. Seit kurzem gibt es bei Instagram neben eigenen Live-Stories auch die Möglichkeit, Direct Messages an Freunde zu schicken, die nach dem Ansehen wieder verschwinden.

Dafür swiped man einfach von links nach rechts, filmt oder fotografiert in der Stories-Kamera und kommt über den Pfeil unten rechts zu einem Auswahlmenü, das Snapchat zum Verwechseln ähnlich sieht. Sollte die Freundin oder der Freund von der Nachricht einen Screenshot machen, erhält man ab sofort eine Benachrichtigung.

Mashable berichtet, dass das aktuell jedoch nur auf die sich selbst löschenden Nachrichten bei Stories zutrifft. Der eigentliche Instagramfeed ist davon nicht betroffen.

Einen weniger vorurteilsbehafteten Weg, Bilder mit seinen Freunden zu teilen, bietet Instagram übrigens auch: einfach auf die drei Punkte rechts über dem Bild tappen und die URL zum Teilen kopieren.
Werbung

Mehr aus Technik

Watch

R29 Originals