Lyst-Schmuckbericht 2020: Harry Styles & Timothée Chalamet tragen die It-Pieces des Jahres

Photo: Jean-Baptiste Lacroix/AFP/Getty Images.
Der Einfluss der männlichen Stars auf die Schmucktrends im Jahr 2020 war von Anfang an unbestreitbar. Im Januar zeigte sich Harry Styles mit einer Perlenkette um den Hals, und prompt machten es ihm der Designer Marc Jacobs und Musiker Joe Jonas nach. Einen Monat später erschien Timothée Chalamet bei der Oscar-Verleihung mit einer Vintage-Brosche von Cartier an seiner blauen Prada-Bomberjacke. Und schon davor trug der Schauspieler eine silberne Louis Vuitton-Kette, als er als Zuschauer bei einem Spiel der Lakers gesehen wurde. Und sobald die ersten Bilder der beiden Promis mit ihren It-Pieces auf Instagram und Co. verbreitet wurden, wollten plötzlich alle diese oder zumindest ähnliche Schmuckstücke haben.
Werbung
Dass die Schmuckindustrie bei Trends mittlerweile auch vermehrt auf die männlichen Celebs setzen kann, zeigt sich auch in den Zahlen. Hier kommt Lyst, eine globale Suchmaschine für Mode, ins Spiel. Für ihren Schmuckbericht 2020, den Lyst jährlich veröffentlicht, hat die Plattform über neun Millionen Käufer*innen pro Monat analysiert. Und was die diesjährigen Ergebnisse überdeutlich machten, war, dass männliche Promis in Sachen Schmuck einen großen Einfluss auf unser Kaufverhalten haben.
Photo: Karwai Tang/WireImage.
Nehmen wir zum Beispiel die Perlen von Styles: Laut Lyst sah die Einkaufsplattform nach der Fine-Line-Pressetour Sängers, bei der er eine Perlenkette auf etwa ein Dutzend Arten gestylt hatte (manchmal mit einer tiefen V-Strickjacke, ein anderes Mal mit einer mehrfarbigen Pulloverweste), einen Anstieg der Nachfrage nach ähnlichen Stücken um ganze 31 Prozent. Und seit Januar wurden Perlenhalsketten rund 11.000-mal im Monat in den Suchanfragen aufgezeichnet.
Nach Chalamets Auftritt auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung stieg die Suche nach Broschen sogar auf 20.000 an. Das macht sie gleichzeitig zur bisher am schnellsten wachsenden Kategorie des Jahres.
Interessanterweise stieg auch die Zahl der männlichen Käufer bei Lyst (das vorwiegend von Frauen genutzt wird) in diesem Jahr um 150 Prozent, und Schmuck bleibt einer der Hauptgründe dafür.
Der Bericht der Plattform verzeichnete auch einen Anstieg der Verkäufe von sogenanntem “Zoom-Schmuck“ – Accessoires, die du trägst, um bei einem Zoom-Meeting die anderen glauben zu lassen, dass du dich extra schick gemacht hast, selbst wenn du eigentlich eine Jogginghose und ein T-Shirt an hast. Auch kitschiger Sommerschmuck mit fruchtigen Anhängern, glänzende Kugeln, feine und edle Schmuckstücke von Marken wie Monica Vinader, Maria Tash und Annisa Kermiche und nachhaltige Jewels von SVNR, Laura Lombardi und Alighieri sind immer mehr im Kommen.
Fazit: Auch wenn das Jahr 2020 bis jetzt noch kein Hit war, hat es uns zumindest gezeigt, dass wir für neue Schmuckstücke auch gerne mal einen Blick auf unsere männlichen Lieblingsstars werfen sollten.

More from Trends

R29 Originals