Schauspielerin Anna Fischer: „Ich möchte einfach, dass Frauen genauso viel verdienen wie Männer“

Sie ist 31 Jahre alt, hat schon sechs Preise für ihr Schauspiel bekommen und ist seit 13 Jahren mit ihrem Freund zusammen – die Frau hat was zu erzählen. Am Rande des Store-Openings des Istanbuler Fashion- und Living Labels YARGICI in Hamburg trafen wir die gebürtige Berlinerin auf einen kurzen Schnack. 5 Fragen, 5 Antworten von Anna Fischer:
Hast du einen Tipp, wie eine Beziehung hält?
Ich glaube, das Geheimnis ist, dass beide unabhängig bleiben, sie selber bleiben und den eigenen Weg gehen. Mein Freund hat auch lange woanders gelebt und viele scheitern daran, nicht machen zu können, was sie wollen. Wenn du das tust, was du wirklich tun möchtest, der andere dich trotzdem liebt und dich in die Welt hinausgehen lässt, dann ist das gut.
Werbung
Stichwort Unabhängigkeit und Gleichberechtigung. Was wünschst du dir für junge Frauen in Deutschland?
Ich möchte einfach, dass Frauen genauso viel Gehalt bekommen wie Männer. Egal, ob jung oder alt – ich glaube, das ist immer noch ein Problem. Ich bin ganz frei aufgewachsen. Bei uns gab es keine Unterschiede. Der Mann hat die gleichen Sachen gemacht wie die Frau. Ich selbst hatte nie Schwierigkeiten damit, gleichberechtigt mit den Jungs zu sein. Ich hab ganz viel mit Jungs abgehangen und hatte nie das Gefühl, ich wäre anders. Die einen haben eine Muschi, die anderen einen Schniedel – das ist natürlich schon ein Unterschied, aber ansonsten habe ich selbst kaum negative Erfahrungen gemacht. Ich finde es schön, dass der Feminismus uns so vorangebracht hat, dass Frauen in meinem Alter davon profitieren.
Hast du selber erlebt, dass Männer in deinem Job mehr verdienen?
Klar. Auch wenn es nur ein bisschen mehr ist, aber es ist trotzdem ungerecht – und ich wünsche mir sehr, dass sich das ändert.
Wo drehst du denn gerade?
Ich drehe im Moment einen Krimi im Harz. Und ich führe Gespräche und gehe zu Castings und warte dann wieder darauf, was dabei rauskommt. Das ist ja das, was wir Schauspieler so tun.
Was würdest gern in deinem Job noch machen? Gibt es eine Traumrolle?
Ich würde gerne richtig gefordert werden, ich möchte an meine Grenzen gehen. Ich muss Böse spielen, ich möchte endlich böse sein. Das habe ich noch gar nicht gemacht bisher.
Werbung

Mehr aus Filme

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.