Dieser Instagram-Account zeigt dir, wie cool Wohntrends in den 80ern waren

Foto: via 80s_deco
Die Achtziger waren in Sachen Stil eine nicht ganz einfache Dekade. Ob Make-up, Kleidung oder Interieur, manchmal schauen wir uns Fundstücke aus dieser Ära an und können nicht anders, als uns zu denken: „Wow, das ist einfach nur eine Katastrophe.“ Andere Male jedoch finden wir wahre Design-Schätze, die mit knalligen Farben und mutigen Mustern aufwarten.
Aktuell sind die Eighties mal wieder in der Mode angekommen, man denke an den Vintage-Laura-Ashley-Look, Neon oder Cardi B bei den Video Music Awards. Und diese Renaissance sieht im Vergleich zu der Nu-Rave-Verirrung, die ums Jahr 2007 herum ganze Festivals in optische Minenfelder verwandelte sogar richtig gut aus. Vielleicht lohnt es sich also auch nochmal einen Blick auf die Inneneinrichtung der Achtziger Jahre zu werfen?
Werbung
Der Instagram-Account 80s_deco macht genau das nicht nur möglich, sondern zeigt auch, wie cool diese Zeit stilistisch sein konnte. Die New Yorker Neureichenwohnung des Yuppie-Powercouples Charlie Sheen und Daryl Hannah aus Wall Street wird hier ebenso gezeigt wie Demi Moores Zimmer aus St. Elmo’s Fire – Die Leidenschaft brennt tief. Der Account quillt also über vor fröhlichen, lauten und überladenen Inneneinrichtung und ist somit genau das richtige für all diejenigen von uns, die beim Gedanken an skandinavischen Minimalismus Schweißperlen auf der Stirn bekommen und schon mal vorsorglich das Putztuch bereithalten.
80s_deco wird von Meg betrieben, die ihre Wohnung in Chicago genau so eingerichtet hat, wie man es erwarten würden. Ihre liebsten Achtziger-Jahre-Designer sind Ettore Sottsass und Duggie Fields, die sich zur Gruppe Memphis Milano zählen lassen.
Mach also ein bisschen Culture Club an, gönn’ dir einen Milchshake und sieh dir in unserer Slideshow an, wie schön es sich in den Achtzigern gewohnt hat.
1 von 9
Den Sonnenuntergang in Manhattan betrachtet man am besten eingehüllt in cremeweißes Interieur von dieser Couch aus.
2 von 9

Photographed by Steve Harries for Le Monde d'Hermès #new80s

A post shared by Meg Gustafson (@80s_deco) on

Wieso sollte man diese perfekte Komposition mit so etwas unnötigem wie Möbeln versauen?
Werbung
3 von 9
Schwarz lackierte Wände im Badezimmer? Na, aber sicher doch.
4 von 9
Malibu Barbie hat angerufen, sie hätte gerne ihre Säule mit der Wolkentapete zurück.
5 von 9
Lass dich durch das vollverchromte Sofa bitte nicht von dem eigentlichen Star dieses Wohnzimmers ablenken: Dem 3D-Kunstwerk mit der sitzenden Frau.
6 von 9
7 von 9
Da hat mal jemand mitgedacht und mehrere Bildschirme in den Couchtisch eingelassen. So kann man von allen gelben Sofas aus Alf gucken.
8 von 9

A post shared by Meg Gustafson (@80s_deco) on

Das einzig Enttäuschende an diesem Neon-Interieur ist, dass man aus den Flaschen und Gläsern nicht trinken kann.
9 von 9
Laptop, Hanteln und Aktenschrank. Willkommen im Büro der Zukunft aus der Vergangenheit.
Werbung

Mehr aus Home

Watch

R29 Originals