10 Einrichtungstipps für kleine Zimmer, die jede*r kennen sollte

Photographed by Erica Gannet.
Nichts gibt dir mehr das Gefühl, beim Erwachsenwerden hinterher zu hinken, als zu realisieren, dass du quasi in einer Mülltonne wohnst. Die Wohnung eines Freundes zu sehen, wenn die Person viel Geld in erwachsene Dinge investiert hat – wie Vorhänge, passende Kissen oder einen Kaffeetisch, der kein misslungenes Pinterest Projekt ist – kann dein Selbstwertgefühl schon mal ruinieren.
Aber wir finden, dass dieser Wohnungsneid Unsinn ist. Erwachsen zu werden ist ein großer Schritt – und noch dazu einer, der sich für viele sehr endgültig anfühlt. Es bedeutet, weniger auszugehen. Es bedeutet Babys beim Brunchdate. Geld für deine Wohnung auszugeben ist nicht immer sinnvoll. Und ehrlich gesagt, ist es auch okay, andere Prioritäten zu haben und das alles in deinem eigenen Tempo zu machen – auch wenn es sich manchmal holprig anfühlt.
In unserer Fotostrecke haben wir zehn Dinge gesammelt, die du absolut zu Hause machen kannst – erwachsen hin oder her!

Mehr aus Home

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.