Susanne Kaloffs 5 gute Gründe für... einen Blazer von Blazé Milano

Auf meinem linken Handgelenk steht in Schreibschrift ein kleines Wort in petrolfarbener Tinte: perfect. Ein Tattoo, das ironischerweise alles andere als vollkommen ist. Der Typ, der es stach, hatte vielleicht an jenem Morgen schlechte Laune oder war unglücklich verliebt, man weiß es nicht. Jedenfalls ist es misslungen, die Kontur unscharf, als habe ich es mir im Knast stechen lassen. Natürlich habe ich keine einzige Sekunde meines kostbaren Lebens hinter Gittern verbracht. Was ich sagen will: Perfektion ist ein heikles Thema. Marc Jacobs erzählte mir mal, dass sein ähnlich mieses „perfect“ (ich bin eine Copy-Cat) auf seinem Handgelenk ihn an ein Mantra erinnern soll, sich und die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind: „I’m a perfect being in a perfect world where everything that happens benefits me completely”. Das las er mal irgendwo, als er in Rehab war. Ich war keine einzige Sekunde meines kostbaren Lebens auf Entziehungskur, aber ich weiß, dass der liebe Gott böse ist, wenn die Dinge allzu tadellos sind.
Werbung

1. Beim Anblick des Nadelstreifen Midnight Smoking Blazers von Blazé Milano wird er fluchen wie ich: Himmel, der ist einfach hundert Prozent on point!
2. Jaa, es ist eine Frechheit, dass er 1570,- Euro kostet, ich weiß. Aber, wenn man den besitzt, kann man den Rest seines Lebens alles andere mit einem Schulterzucken an sich abperlen lassen. Ein Blazer funktioniert wie eine Uniform, dieser schützt sogar vor bösen Blicken.
3. Blasé bedeutet blasiert sein, also eine Form der Arroganz, ein mangelndes Interesse zu haben an den Dingen, die um einen herum geschehen, man könnte auch sagen: Ignorant, herablassend, eingebildet. Pfff, siehe Punkt 2, sag ich doch!
4. Hinter dem Mailänder Label stehen die drei italienischen Moderedakteurinnen Corrada, Delfina und Sole, die ein Motto haben: Every cool girl is half boy. Man möchte mit ihnen befreundet sein, Kette rauchen und von früh bis spät Espresso trinken.
5. Für das Teil muss man hart arbeiten. Es gibt vier verschiedene Schnitte (mit Kaschmir, Seide, Wolle). Ich habe es ausprobiert: Von strenger Notarin, die ihren BH vergessen hat, bis strubbelige freischaffende Künstlerin ist jeder Job darin ein Klacks.
Den Blazer gibt es online bei linette.de oder im Shop in Hamburg.
Werbung

Mehr aus Trends

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.