Ignorier das MHD: Vieles kannst du noch ein Jahr später essen

Dieser Artikel erschien zuerst bei Huffington Post 
Wer kennt das nicht: Am Ende einer Arbeitswoche liegen im Kühlschrank mindestens drei Lebensmittel, bei denen Zweifel aufkommen, ob sie noch essbar sind.
Viele gehen dann lieber auf Nummer sicher und schmeißen das Essen nach einem kurzen Riechtest in den Müll. Eine Studie des “World Wide Fund for Nature” (WWF) aus dem Jahr 2015 legte offen, dass in Deutschland jedes Jahr etwa 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen.

“Verlassen Sie sich auf Ihre Sinne”

Einige Verbraucher fühlen sich vor allen Dingen verunsichert, wenn sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) achten. Ist das überschritten, landet das Essen schnell in der Tonne. Doch beim MHD handelt es sich lediglich um eine Zeitangabe, bis wann das Produkt mindestens haltbar sein muss – und nicht, ab wann es tatsächlich abgelaufen bzw. nicht mehr genießbar ist. Die gemeinnützige Hilfsorganisation Tafel Deutschland, die sich vor allem gegen die unnötige Verschwendung von Lebensmitteln einsetzt, ruft nun die Menschen dazu auf, dem MHD nicht zu viel Macht zu verleihen.
Unter dem Motto “Verlassen Sie sich auf Ihre Sinne” regt die Tafel dazu an, Lebensmittel nicht anhand des Haltbarkeitsdatums zu beurteilen, sondern sie genau zu prüfen. “Prüfen Sie Aussehen, Geruch, Konsistenz und Geschmack selbst”, schreibt die Tafel auf ihrer Homepage. “Viele Lebensmittel sind noch Tage, Wochen oder gar Monate über das MHD hinaus genießbar.”
Werbung
DashDividers_1_500x100
DashDividers_1_500x100
Um es den Verbrauchern etwas einfacher zu machen, hat die Organisation nun eine Liste mit Lebensmitteln und deren tatsächlicher Haltbarkeit nach Ablauf des MHD erstellt. An dieser Aufzählung und natürlich euren Sinnen könnt ihr euch zukünftig orientieren.

Reis sechs Monate, Eier drei Wochen

Alle Angaben beziehen sich auf die Zeit nach dem Ablauf des MHD.
► Reis und Nudeln: Etwa ein Jahr
► Mehl und Zucker: Etwa ein Jahr
► Dosenerbsen und Dosenbohnen: Etwa ein Jahr
► Marmelade: Etwa sechs Monate
► Gefrorenes Gemüse und Obst: Etwa sechs Monate
► Cornflakes und Müsli: Etwa zwei Monate
► Gekochte Eier und Hartkäse: Etwa 21 Tage
► Butter: Etwa zehn Tage
► Schinken und Salami: Etwa fünf Tage
► Brot und Semmeln: Etwa zwei Tage
► Frische Milch: Etwa zwei Tage

Mehr aus Essen und Trinken