19 Newcomer-Brands, die 2017 ihren Durchbruch in der Indie-Mode feiern werden

Dein Kleiderschrank besteht mit großer Wahrscheinlichkeit aus einer Mischung von unterschiedlichsten Fast-Fashion-Teilen, von denen man sich eben doch nicht ganz so rigoros fernhalten kann wie man es eigentlich möchte, ein paar etwas kostspieligeren Designerteilen, in die es sich schon vor Jahren gelohnt hat zu investieren, einem ordentlichen Anteil an Second-Hand-Mode und vielleicht ein paar Erbstücke der Mutter, der großen Schwester oder der besten Freundin.

Doch mit einem neuen Jahr, kommt oft auch das Bedürfnis einer stilistischen Generalüberholung und die fängt eben bei den meisten im Kleiderschrank an. Ob nun die Reduzierung im Sinne einer Retail Therapy der Ansatz ist oder der Fokus sich neuen Labels zuwendet, das kann jede selbst entscheiden.

Wir haben für Letztere einmal 20 up-and-coming Indielabels zusammengetragen, von denen wir uns in diesem Jahr Großes erhoffen. Viel Spaß bei der Inspiration!
Werbung
1 von 19
Rarely
Dieses madrilenische Label ist zwar noch ziemlich neu, hat jedoch schon eine relativ große Fanbase aufgebaut. Das Beste an Rarely sind jedoch nicht einmal die Shirts, die derzeit absolut im Trend sind, sondern die erschwinglichen Preise, die kein Schlagloch in dein Konto reißen.

Rarely Arigato Tee, 29,40 €, erhältlich bei Rarely.
2 von 19
X-Girl
X-Girl kann ultimative Streetwear, Opening Ceremony trägt den Rest bei. Was für ein Glück, dass diese beiden Brands sich im letzten Jahr dazu entschlossen haben, eine gemeinsame Cruise.

X-Girl x Opening Ceremony China Coach Jacket, 251,90 €, erhältlich bei Opening Ceremony.
Werbung
3 von 19
Attico
It-Girl Gilda Ambrosio hat ihre eigene Linie kreiert und genauso wie von der Designerin selbst sind wir nun auch von ihrer ersten Kollektion begeistert.

Attico Annamay besticktes Minikleid aus Samt, 1.299 €, erhältlich bei Net-A-Porter.
4 von 19
Orseund Iris
Wem das schulterfreie Top bekannt vorkommt, der ist wahrscheinlich schon das ein oder andere Mal auf Instagram über das Signature Piece des New Yorker Junglabels gestolpert.

Orseund Iris Off-shoulder Knit, 245,50 €, erhältlich bei Orseund Iris.
5 von 19
Water
Edwin Lora, Designer von Free City, hat ein neues Label gegründet und widmet sich damit einem Update seiner bekannten Sweatshirts.

Water Puff Fav Sweatshirt, 213,50 €, erhältlich bei Water.
6 von 19
Saks Potts
Leandra Medine, Eva Chen und Pandora Sykes sind auch schon längst große Fans: Saks Potts' Kreationen sind warm, wohlig und weich – und allen voran echte Eyecatcher! Wer also sein Weihnachtsgeld für eine letzte Winterinvestition draufhauen möchte, dem sei der Febbe-Mantel ans Herz gelegt.

Saks Potts Mantel Febbe aus Schaffell im Colorblock-Look, 1.399 €, erhältlich bei Saks Potts.
7 von 19
Pansy
Pansy macht Unterwäsche, die nicht nur schön, sondern auch noch ökologisch und preislich vertretbar ist. Wir finden, weitere Überzeugungsarbeit braucht es darüber hinaus gar nicht mehr.

Pansy BH, 45,50 €, erhältlich bei Pansy.
Werbung
8 von 19
Christy Dawn
Christy Dawn hatte uns zuerst mit ihren Kleiderdesigns beeindruckt. Doch die eh schon bezaubernde Palette hat sich erweitert und bietet jetzt nun auch diese seidenen Bomber – und wir sind verliebt.

Christy Dawn The Chandler Jacket, 245 €, erhältlich bei Christy Dawn.
9 von 19
No.21
No.21 gibt es seit Kurzem endlich auch online, diese Mules könnten also mit nur einem Mausklick deine sein.

No.21 Botanical Embellished Black Satin Flat Bow Mules, 510 €, erhältlich bei No.21.
10 von 19
Samuji
Finnland bringt mit Samuji endlich eine Brand auf den Markt, die all unsere Träume nach ethisch vertretbarer Mode hat wahr werden lassen.

Samuji Himani Jacket, 580 €, erhältlich bei Samuji.
11 von 19
Universal Standard
Universal Standard macht dem Namen alle Ehre: Der allgemeine Standard wird erhöht und die angebotenen Teile gibt es jetzt endlich auch in einer weitläufigen Größenrange. Dazu geht die Mode wirklich in jede Stilrichtung, ganz egal ob cool, lässig oder dressy.

Universal Standard Thames Fog Dress, 76 €, erhältlich bei Universal Standard.
12 von 19
Laurs Kemp
Das kleine Label aus Portland zieht sich Inspiration von alten Filmen bis hin zu zeitgenössischen Debatten über alles, was uns Frauen so tangiert. Mit grafischen Motiven und Schriften versehen, hat man sofort tragbare Lieblingsteile. Und ganz nebenbei bemüht sich die Brand auch noch um eine studiointerne Zero-Waste-Policy.

Laurs Kemp Hangry Feminist Tee, 42 €, erhältlich bei Laurs Kemp.
Werbung
13 von 19
House Dress
Allein die Subheadline „For Women Who Dress Women“ lässt uns schwärmen. Und dann sind die Kleider auch noch so universal angelegt, dass sie eigentlich jeder und zu jedem Anlass tragen kann.

House Dress Caryall Slit Back Blazer, 494 €, erhältlich bei House Dress.
14 von 19
Anissa Kermiche
Auch in ein gutes Paar Ohrringe möchte investiert sein. Und diese sind immer wieder schnell ausverkauft, also los!

Anissa Kermiche Paniers Dores Ohrringe, 420 €, erhältlich bei Anissa Kermiche.
15 von 19
Okhtein
Im Zeitalter der 24/7-Reizüberflutung kann es schon schwierig sein, sich Dinge zu suchen, die nicht jeder immer hat. Das gilt auch für die eine, kleine, eigene It-Bag. Doch genau das hat das Label Okhtein nun geschafft und unterstützt dabei auch noch traditionell ägyptisches Handwerk.

Okhtein Mini Studded Red, 396,60 €, erhältlich bei Okhtein.
16 von 19
Kent
Neutrale Töne, Bio-Seide, Tragekomfort hoch zehn und wunderschönes klassisches Design für jeden Geschmack – alles klar?

Kent Organic Silk Box Set, 223 €, erhältlich bei The Dreslyn.
17 von 19
Loq
Habt ihr auch ein Faible für einen schönen Block Heel und Labels wie Maryam Nassir Zadeh? Dann haltet Ausschau nach den Teilen von Loq, sie könnten das neue Go-To werden.

Loq Villa, 309 €, erhältlich bei Loq.
18 von 19
BreeLayne
Luxus im Einfachen: BreeLaynes Teile sind so leicht und schön wie sie tragbar sind. Die Frühjahreskollektion kann sich mehr als sehen lassen.

BreeLayne Ember Top, 283 €, erhältlich bei BreeLayne.
19 von 19
Conflict of Ego
Auch grafische Aufdrucke erreichen irgendwann den Status der Ausgereiztheit. Doch Conflict of Ego läutet noch einmal zu einer nächsten runde „politische und soziale Statements auf Shirts“ ein – wir sind Fans.

Conflict of Ego Well Fed Hoodie, 139 €, erhältlich bei Conflict of Ego.
Werbung

Mehr aus Shopping

Watch

R29 Originals