Die 7 besten Apps, um One-Night-Stands zu finden

Photographed by Rockie Nolan.
Die Vanity Fair behauptete vor einiger Zeit mal, dass Tinder Schuld an der heutigen „Dating-Apokalypse“ sei. Die Wahrheit ist doch aber, dass der Wunsch nach Nähe und Liebe (ob langfristig oder kurzfristig), nichts Neues ist, sondern quasi in unseren Genen veranlagt liegt.
Manchmal ist der Zeitpunkt für eine langfristige Beziehung im Leben aber einfach (noch) nicht gekommen. Wir sind vielleicht zu beschäftigt mir anderen Dingen oder haben schlichtweg keine Zeit und Muße, uns auf eine feste Sache einzulassen. Trotzdem ist dem ein oder anderen vielleicht ab und zu nach ein wenig Zärtlichkeit, Zuneigung oder einfach ein bisschen Aufmerksamkeit zumute. Und natürlich bietet Tinder sich auch hervorragend an, um gezielt nach potentiellen One-Night-Stands suchen.
Werbung
Oder man weicht auf eine der zahlreichen Alternativen aus, die bei der Suche nach kurzfristigem Spaß helfen. Während man in 90ern noch traditionell Diskotheken und Kneipen zum Flirten und anschließenden Abschleppen bevorzugt hat, ist es heute fast schon einfacher sich über das Smartphone zum gemeinsamen Netflix & Chill zu verabreden. Und wer weiß, vielleicht wird daraus dann doch eine ganze Nacht.
Wir stellen euch hier Tinder-Alternativen vor, die euch bei der One-Night-Stand-Suche helfen:
1 von 8
Photo: Courtesy Happn.
Happn

Du hast heute morgen in der Bahn mit einem unglaublich süßen Typen Blickkontakt gehabt? Aber kurz bevor daraus ein richtiger Flirt werden konnte, musstet du schon weiter? Kein Problem. Genau an diese Stelle will Happn jetzt Abhilfe schaffen. Mittels der App sollen Singles nämlich genau solche flüchtigen Begegnungen wiederfinden. Ihr könnt zum Beispiel gezielt danach suchen, wann und wo sich die Wege deines Schwarms gekreuzt haben. Probiert's aus!
2 von 8
Bumble

Hinter Bumble steckt eine ehemalige Macherin von Tinder. Daher erklärt sich auch der ziemlich ähnliche Look der Dating-App. Der große Unterschied ist jedoch, dass hier alleine Frauen das Sagen haben, denn sie entscheiden, ob es zu einem Match kommt oder nicht. Die Entscheidung muss allerdings innerhalb von 24 Stunden fallen, ansonsten verfällt die Option wieder. Zwar hat Bumble noch nicht ganz so viele Nutzer wie Tinder, aber es werden täglich mehr. Schaut mal rein, Girls!
Werbung
3 von 8
Once

Wenn du das ständige Swipen langsam leid bist, könnte Once etwas für dich sein. Die App wirbt damit, dass dir sogenannte Matchmaker täglich am Mittag „handverlesene“ Matches präsentieren, die speziell auf dich zugeschnitten sind. Das Motto: Qualität statt Quantität!

Natürlich kannst du auch dein eigener Matchmaker sein und passende Matches für de nächsten Tag selbst auswählen.
4 von 8
Photo: Feeld.
Feeld

Die App Feeld beschreibt sich selbst mit den kryptischen Worten als „Ein privater Raum, in dem man Paare oder Singles mit freiem Geist begegnen kann. Ein Feld, auf dem du deine Sexualität gemeinsam mit deinem Partner oder mit anderen entdecken kannst.“

Na, ist eure Neugier geweckt? Dann schaue, wer sich gerade in deiner Umgebung aufhält und starte einen Chat. Auch wenn alle Nutzer der Applikation über Facebook verifiziert werden, könnt ihr natürlich verbergen, was ihr so treibt. So bleibt immerhin ein gewisses Maß an Privatsphäre erhalten.
5 von 8
Photo: Courtesy Tinder.
Tinder

Ja, an Tinder lässt es sich schnell übersättigen, aber wie wir wissen, haben hier auch schon viele ihre*n Seelenverwandte*n gefunden. Die App bietet sich aber auch hervorragend an, um nur einen Flirt für einen Abend zu finden. Einfach via Facebook-Login anmelden, sich durch die vorgeschlagenen Profile klicken und nach links oder rechts wischen, wenn ihr matchen wollt. Wenn die andere Person dein Foto auch mag, könnt ihr einen Chat beginnen.

Bisher haben sich auf der App schon über 6 Millionen Menschen gematcht. Vor kurzem hat Tinder ein extra Portal für Promis und Personen des öffentlichen Lebens eingeführt. Auf Tinder Select können diese eigens verifizierte Profile anlegen.
6 von 8
Photo: Courtesy OKCupid.
OKCupid

OKCupid ist eine der ältesten Dating-Börsen, die es auf dem Markt gibt. Möchte man hier Mitglied werden, muss man zuvor einen detaillierten Fragenkatalog beantworten, damit der Algorithmus die Chance erhält, einen potentiellen Match mit größtmöglichen Schnittmengen zu finden. Ihr könnt jedoch auch selbst nach speziellen Bedürfnissen oder Präferenzen wie Freundschaften finden, Gelegenheits-Sex oder kurzfristiges Dates suchen und so vielleicht noch schneller Erfolg haben.
7 von 8
Photo: Courtesy Badoo.
Badoo

Die Online-Dating-App Badoo funktioniert ähnlich wie andere. Du hast die Möglichkeit schnell und unkompliziert mit Leuten in der näheren Umgebung Kontakt aufzunehmen, zu chatten und dich mit anschließend mit ihnen zu treffen. Im Gegensatz zu Tinder, Happn oder OKCupid wirbt Badoo aber mit einer noch besseren Benutzeroberfläche, was die Chance auf einen erfolgreiches Date enorm erhöhen soll. Die Basis-App ist kostenlos, für eine Premium-Mitgliedschaft und weitere Zusatzfunktionen muss man sogenannte Super-Powers erwerben.
8 von 8
Related Video
Werbung

Mehr aus Technik