Heute schon was vor? Eine Anleitung zum Date mit dir selbst

Foto: Georgina Martin
Wir sind ständig auf der Suche nach unserem Hausschlüssel, Münzgeld für den Bus und manche vielleicht nach dem Menschen, mit dem wir den Rest unseres Lebens verbringen wollen.
Nach einer Trennung überkommt uns meist die panische Angst, von nun an für immer alleine zu sein. Diese Vorstellung ist oft schmerzhafter als die temporäre Trauer über das Ende der gemeinsamen Zeit.
Als Single stagnieren wir dann gerne in unserer eigenen Existenz, konstant hoffend, dass eine uns bislang noch unbekannte Person davon erlösen wird.
Mit diesem einen Menschen hoffen wir dann endlich all die Erfahrungen sammeln zu können, die an unserem Horizont noch nicht zu sehen sind. Wir machen unser eigenes, von der Gesellschaft definiertes Glück von dieser einen Begegnung abhängig – aber sollten wir uns nicht eigentlich besser kennen?
Werbung
Also verabschieden wir uns doch einfach von dem Gedanken, die Welt aus der Perspektive unserer Auserwählten entdecken zu müssen, ohne vorher einen eigenen Blick darauf geworfen zu haben. Denn schlussendlich verbringen wir den Rest unseres Lebens mit niemand Geringerem als uns selbst – bis dass der Tod unseren Geist vom Körper scheidet.
Es ist niemals nicht an der Zeit, uns besser kennenzulernen, unseren Gedanken zuzuhören und Glauben zu schenken, damit wir die Traumfrau an unserer Seite werden – in guten wie in schlechten Zeiten. Wir müssen uns um den eigenen Finger wickeln, um uns selbst erst einmal mehr als genug sein zu können.
Wir müssen uns daten.
Es gibt keinen Guide, der uns garantiert, wie man ein gutes Date mit der eigenen Person haben kann. Aber wenn man es nicht versucht, wird man auch nicht herausfinden, wie man sich selbst den Kopf verdreht. Im Folgenden findet ihr Ansätze, die auf eure individuelle Ausführung und Interpretation warten.
Das Schöne daran: Ihr müsst es niemandem recht machen, außer euch selbst.
1 von 8
Foto: Caroline Tompkins
1. DAS TIMING

So jung wie heute wirst du mit dir selbst nicht mehr zusammenkommen. Sei verlässlicher als deine letzten Dates und halte dich an den Tag, den du mit dir vereinbart hast. Nimm deine Zeit und vor allem dich selbst ernst. Falls dein soziales Umfeld dich an diesem Tag für sich beanspruchen will, solltest du deinen Anspruch erst recht an die Zeit mit dir selbst richten. Du hast Priorität. Immer.
2 von 8
Foto: Eylul Aslan
2. PLATZ SCHAFFEN

Lösche Tinder, Ok Cupid und alte Chatverläufe mit Dates, die dich in keiner Hinsicht zufriedenstellen konnten. Schaffe Platz für dich und dein Ego. Dein Speicherplatz wird dir dankbar sein. Macht dich nicht hübsch, sondern schön. Denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters, und der bist du.

Und zieh endlich die Unterwäsche an, die du insgeheim für den nächsten Spielgefährten aufsparst, damit du sie diesmal wirklich für dich gekauft hast.
Werbung
3 von 8
Foto: Eylul Aslan
3. IN DER BLÜTE DEINES LEBENS

Wenn du darauf wartest, dass dir jemand Blumen schenkt, wirst du welk.

Und da du selbst in der Blüte deines Lebens stehst, spricht nichts dagegen, dir das in Form eines selbst zusammengestellten und bezahlten Blumenarrangements vor Augen zu führen. Flaniere zum Floristen deiner Wahl und nimm den Strauß selbst in die Hand! Platziere ihn neben deinem Bett, damit ein schöner Anblick und angenehmer Geruch am nächsten Morgen ausnahmsweise garantiert sind.
4 von 8
Foto: Kate Anglestein
4. SPREAD SOME LOVE

...und zwar in deiner Wohnung. Alles, was du dafür benötigst, sind ein Stift und Post-Its. Post-Its dienen als Reminder für Gedanken, die du hattest, aber nicht vergessen wolltest. Welcher Büroartikel wäre somit besser dafür geeignet, dir das Wissen um persönliche Stärken, die du allzu leichtfertig verdrängst, stets vor Augen zu halten. Mach dir Komplimente, schreibe sie nieder und platziere die Sticky Notes an verschiedenen Stellen in deiner Wohnung: am Badezimmer-Spiegel, an der Kühlschranktür, auf dem Bild deines Ex- Freundes. Sobald die Kleber an Haftung verlieren, ist dir sicherlich schon etwas Neues eingefallen, du kleiner Charmeur.
5 von 8
Foto: Tayler Smith
5. OVER THE RAINBOW

Wir leben den Irrtum, dass wir andere Menschen dazu benötigen, um die Welt zu entdecken, obwohl wir zu den unbekannten Orten bereits freien Zugang haben. Wir verweigern uns mit der größten Selbstverständlichkeit der eigenen Horizonterweiterung.

Wir planen mit Menschen, die sich noch nicht in unserem Leben befinden, anstatt mit uns selbst vorlieb zu nehmen. Bis heute. Knöpft euch eine Aktivität vor, die in die Kategorie „wenn ich wieder einen Partner habe“ fällt. Sei es ein Museumsbesuch oder eine Reise nach Nimmerland. Verirrt euch im World Wide Web und findet alles heraus, was ihr jemals nicht darüber wusstet. Das Wissen wird euch die Angst nehmen, euren Weg nicht alleine, sondern mit euch selbst anzutreten. Denn wenn jetzt schonmal alles vorbereitet ist, ...
6 von 8
Foto: Alexandra Gavillet
6. WINE AND DINE

Foody-Call – es gibt nichts, was einen schneller und sicherer befriedigt als gutes Essen. Es geht mich wirklich nichts an, ob ihr euch zum Frühstück, Kuchen- oder Abendessen verabredet habt, aber ich würde euch empfehlen, euch mit dem Aufgetischten selbst so imponieren zu wollen wie eurem letzten Date. Haltet euch vom Supermarkt um die Ecke fern und tretet euren Walk of Fame zu den Feinkost-Italienern dieser Stadt an. Frisches Gemüse kommt vom Markt, gutes Fleisch von der Metzgerei. Plaudert mit den Verkäufern über die Flasche Wein, die ihr euch Wert seid.
7 von 8
Foto: Georgina Martin
7. FAKE IT, SO YOU MAKE IT

Jeder träumt davon, eines Tages eine Muse zu sein. Eine Muse, welche die verlorengegangene Kreativität im Gegenüber wiederbelebt, und somit als Person Relevanz hat. Wir deklarieren uns dadurch zu einem passiven Objekt mit Funktion, welches stets besorgt ist, diese Funktion zu verlieren. Aber wenn wir doch offensichtlich wissen, dass wir zur Muse geboren sind, warum nutzen wir diese Qualität nicht, um uns selbst zu inspirieren? Eure Dates sind dafür da, um euch auszutoben, euch selbst zu erfinden und dadurch einen Hauch mehr zu lieben. Die einzige Person, die über eurem Resultat richten wird, seid ihr selbst - und da euer eigenes Leben als Muse dient, wird das Urteil vermutlich recht milde ausfallen.
8 von 8
Foto: Ashley Armitage
8. WITH A LITTLE HELP FROM YOUR FRIENDS

Nach jedem mehr oder minder schlechten Date folgt der Anruf bei der besten Freundin. Dieses Telefonat macht das Erlebte erst real. Deswegen ist es wichtig, dein Date for One nicht zu verschweigen, sondern mit deinen Liebsten darauf anzustoßen – denn sharing is happiness – was auch für die Flasche Wein gilt. Es tut gut auszusprechen, dass man gut zu sich selbst war. Denn, wenn du selbst nicht weißt, wie viel du dir Wert bist, kann es auch kein anderer wissen.
Werbung

Mehr aus Essen und Trinken

Watch

R29 Originals