Die neue Ikea-Kollektion macht aus kleinen Wohnungen ein Stauraumwunder

Foto: Ikea
„Woher ist eigentlich die Bank?“ – „Na von Ikea.“ – „Wirklich?“: Mit seinen limitierten Kollektionen versorgt Ikea die eigenen vier Wände regelmäßig mit Besonderheiten und Schätzen, die Designerinvestitionen für ein paar Monatsgehälter in nichts nachstehen. Bestes Beispiel? Die neue, limitierte SÄLLSKAP-Kollektion, die ein Zuhause kreieren möchte, in dem Raum und Platz für jeden ist. Dazu ließ man sich von revolutionären Ideen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts inspirieren.

Die massiven Kiefermöbel vereinen Sitzgelegenheit, Stauraum und Schönheit für alle – so der Buchtitel von Autorin und Feministin Ellen Key, die 1899 dafür plädierte, Kunst und Stil in die Wohnungen aller Familien zu bringen.

Die Bänke, Stühle, Tische und Accessoires erinnern dazu an Meilensteine wie Schwedens gesetzlichen Durchbruch, 1979 als weltweit erstes Land das Schlagen von Kindern zu verbieten und die Verlängerung des Elternurlaubs im Jahr 2000, der vorsieht, dass jeder Elternteil jeweils drei Monate in Anspruch nimmt.

SÄLLSKAP setzt auf Schwarz und sanfte Grüntöne als Grundfarben und funktioniert wunderbar, wenn es darum geht, kleine Wohnungen im Handumdrehen aufgeräumter aussehen zu lassen. Ab dem 8. Oktober ist die Serie in Deutschland erhältlich.
Werbung

Mehr aus Home

Watch

R29 Originals