Balbina hat für Nike die Frauen-Hymne des Jahres geschaffen

„Du tust es nie nur für dich“ - unter diesem Titel ging Nike im November erstmals mit einer Kampagne an den Start, die speziell für den deutschsprachigen Markt entwickelt wurde. Unterstützt wird der Sportsweargigant dabei von der Ausnahmekünstlerin Balbina. Ihre Coverversion des Rammstein Tracks „Sonne“ liefert den Soundtrack zur Kampagne.
Sie zählt zu den vielversprechendsten Künstlerinnen Deutschlands. Mit ihrer Mischung aus poetischen Lyrics, Elektropop-Sounds und symphonischen Kompositionen sowie kunstvoller modischer Inszenierung hat es Balbina geschafft, eine völlig neue und eigenständige künstlerische Sprache zu entwickeln. Der neuste Coup der gebürtigen Polin: Eine Coverversion des Rammstein-Hits „Sonne“. Damit wagt sich die Künstlerin auf vollkommen neues Terrain und beweist mit dem Titelsong zur aktuellen Nike-Kampagne einmal mehr ihr außerordentliches Talent. Einen solchen Klassiker zu covern bedeutet große Verantwortung und erfordert eine ganze Menge künstlerischen Mut. Das sie den hat, hat die Sängerin schon mehrfach bewiesen und legt nun noch einmal nach. „Ich habe noch nie zuvor einen Song gecovert. Sonne ist schon seit Ewigkeiten einer meiner Lieblingssongs, nicht nur von Rammstein, sondern generell. Er entwickelt aus tief bedrohlicher Dunkelheit eine wahnsinnige Kraft, wenn die Sonne erscheint“, erklärt Balbina im Refinery29 Interview. Und das sich Mut haben lohnt, beweist auch die Reaktion der Rammstein-Jungs selbst. „Ich habe sie nach einer Erlaubnis gefragt und ihnen meine Demo zukommen lassen. Relativ schnell war klar, dass die Band meine Version supportet. Da ich natürlich konkret keinem Worte in den Mund legen möchte, formuliere ich es mal so: Sie haben meinen Track am Wochenende über ihre offiziellen Kanäle geteilt. Das ist die größte Ehre.“
Werbung
Balbina ist es mit ihrer Version gelungen, den harten Metal-Hit in eine kraftvoll, mystische und zugleich emotionale und zarte Elektropop-Symphonie zu verwandeln. Eine Hymne, die Weiblichkeit und Stärke ausstrahlt. Die Grenzen sprengt. Das zeigt sich auch im genialsten Griff, den die Künstlerin für ihr Cover vorgenommen hat: „Ich habe die Cover-Vision gehabt, als mir die Idee für einen gewissen Hebel kam: Das härteste und aussagekräftigste Element - nämlich das E-Gitarrenriff - in einen kraftvollen, weiblichen Chor umzuwandeln.“ Damit trifft der Song auch die Aussage der Kampagne, in der es um Female-Empowerment und Gleichberechtigung geht, wie den Nagel auf den Kopf.

Gesicht der Nike-Kampagne ist die BerlinerBoxerin Zeina Nassar. In einem Kurzfilm wird die Geschichte der Sportlerin erzählt. Lange musste diesedafür kämpfen, mit Hijab in den Ring steigen zu dürfen. Letztlich hat sie esgeschafft, die internationale Kleiderordnung für eine ganze Generation vonSportlerinnen neu zu definieren. „Die Kreativenvon Nike wollten einen Film umsetzen, der anhand von Zeinas Geschichte einStatement pro Inklusion, Selbstbewusstsein und Zusammenhalt zeichnet. Und dasmit mir als Künstlerin, die dem Ganzen musikalisch ihre Stimme verleiht“,erzählt Balbina darüber, wie es zu der Zusammenarbeit kam. „Ich warbeeindruckt, dass Nike seine Kraft nutzen möchte, um ein Zeichen fürGleichberechtigung zu setzen und Zeinas Stärke als Empowerment für all die Kidsda draußen zu erzählen. Die Tatsache, dass ich dazu den Soundtrack machensollte, war die reinste Freude.“

Auchfür die Musikerin selbst, ist Selbstbestimmtheit und Gleichberechtigung eingroßes Thema. 2018 gewann sie den Musikautorenpreis. Neben ihr waren in jenemJahr ausschließlich Männer nominiert. „Man hat es als Frau einfach verdammt schwer in der Branche.Ich bin eine EIN- FRAU- FIRMA, wenn ich Ansagen im Job mache bin ich zickig undschwierig. Ein Mann hingegen wird dadurch zum entschlossenen Macher“, erklärtsie. Und auch wenn noch in Sachen Gleichberechtigung noch einiges getan werdenmuss, ist Die Künstlerin zuversichtlich: „Viel ist im Wandel, ich sehe wieFrauen selbstbewusster werden. Selbstbewusst genug auch andere mitzuziehen.Mein Blick in die Zukunft ist optimistisch, da ich von mir ausgehe. Je mehrjede einzelne der anderen unter die Arme greift, umso schneller kommen wir aneinen Punkt der Gleichberechtigung.“ Und genau das tut Balbina derzeitgemeinsam mit Nike, denn: „Du tust es nie nur für dich.“

Werbung

More from Entertainment

R29 Originals