So sieht es aus, wenn Vincent van Gogh zum Hipster wird

Der japanische Designer Shusaku Takaoka hegt offenbar nicht nur eine große Vorliebe für die Kunst vergangener Jahrhunderte, sondern auch für zeitgenössische Kulturphänomene – allen voran das Hipstertum. In etlichen Mashups verbindet er deshalb seine Begeisterung für die großen Ikonen der Kunstgeschichte mit einem urbanen Hipster-Lifestyle.
So erweckt er beispielsweise den niederländischen Maler Vincent van Gogh zum Leben, indem er ihn in hippe Klamotten steckt sowie Hände und Arme tätowiert. Ganz ehrlich – in Neukölln würde er in diesem Look zwischen all den Hipstern heutzutage wohl nicht mal großartig auffallen.
Leonardo da Vincis Mona Lisa fährt bei Takaoka U-Bahn – und sieht in ihrem dunklen Dress obendrein noch so aus, als würde sie die Nacht im Berghain durchtanzen wollen. Und auch Frauenfiguren aus Vermeers Gemälden setzt er in einen neuen Kontext: Eine scheint soeben zur Starbucks-Barista ausgebildet worden zu sein und serviert ihren Kunden den frisch gebrühten Soja Latte.
Werbung
Takaoka gelingt es erstaunlich gut, unsere moderne Welt in nur einem Bild treffend zu charakterisieren. Noch mehr seiner genialen MashUps findet ihr auf seinem Instagram-Account.
Werbung

More from Entertainment

R29 Originals