Ratgeber: 11 persönliche Tipps zum Schwangerwerden

Foto: Maria DelRio.
Du hast beruflich das erreicht, was du dir vorgenommen hast und auch in deiner Beziehung könnte es nicht besser laufen? Wunderbar! Dann heißt es jetzt: „Herzlichen Glückwunsch! Es kann losgehen, du bist bereit zum Kinderkriegen.“
Ganz so einfach ist es aber nun mal nicht. Die Entscheidung zu treffen, eine Familie zu gründen, gemeinsam oder alleine, ist eine wunderschöne, dennoch bedenkt man im Vorfeld vielleicht nicht immer, welche Hürden den Weg zur Schwangerschaft kreuzen können. Komplikationen, die häufiger vorkommen, als man glauben mag. Darauf weisen auch die Antworten hin, die Refinery29 auf die Frage, was die Leser*innen gerne vor einer Schwangerschaft gewusst hätten, bekommen hat. Immer und immer wieder erzählten uns Personen, dass sie sich überhaupt kein Bild davon gemacht hatten, dass es eben nicht immer, sogar ausgesprochen selten, auf Anhieb klappt, schwanger zu werden.
Vielleicht liegt es daran, dass wir heutzutage oft jahrzehntelang durch gezielte Verhütung vermeiden wollen, schwanger zu werden und deshalb völlig verdrängt haben, dass die fruchtbaren Tage sich auf einen sehr geringen Zeitraum von nur zirka einer Woche pro Zyklus beschränken. Glaubt man der American Society of Reproductive Medicine (ASRM), liegen die Chancen für eine 30-jährige, gesunde Frau, während eines Zyklus schwanger zu werden, bei nur 20 Prozent. Das bedeutet weiter, dass bei 100 Frauen, die versuchen während dieses Zeitraumes schwanger zu werden, 80 davon einen negativen Schwangerschaftstest erhalten werden. Und dabei sind nur die heterosexuellen Paare berücksichtigt. Für gleich- geschlechtliche Paare, oder Personen, die sich entscheiden, alleine ein Kind bekommen zu wollen, sind die Chancen noch viel geringer. Ebenfalls nicht in den Zahlen enthalten, sind die 12% der Frauen, die durch Unfruchtbarkeit keine Kinder bekommen können, bzw. für die es nochmals erheblich schwerer ist, schwanger zu werden.
Die von uns befragten Frauen waren sich alle einig, wären sie offener und ehrlicher über die Komplikationen aufgeklärt worden, hätte das den Stress und die Selbstzweifel um ein Vielfaches verringert. Wir haben deshalb 11 hilfreiche Ratschläge gesammelt, die euch vielleicht den Druck nehmen können.

More from Body

R29 Originals